Freitag, 14. Dezember 2012

Spekulatius-Mandarinen-Torte für den Adventskalender

Es gibt für Hr. Feinschmeckerle und seine Familie wohl keine schönere Zeit im Jahr als der Advent und Weihnachten. Das war für mich zu Beginn (aus einer Weihnachtspflichtprogrammabhak-Familie kommend) ein kurzer "Kulturschock", mittlerweile bin ich dem Weihnachtszauber auch verfallen und freue mich jedes Jahr auf diese schöne Zeit. Wochen vorher wird die alles liebevoll dekoriert - nachdem wir uns auf die Suche nach neuen Higlights begeben haben. So freuen sich Freunde während dem Advent gerne auf einen Besuch in unserem "Weihnachtsmuseum";-)

Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders, denn ich darf erstmals ein Teil von Zorras traditionellem Adventskalender sein!




Weihnachts-Traditionen sind in unserer Familie natürlich ganz wichtig. Unter anderem ein Familientreffen zum Kaffee, um den Adventsauftakt zu zelebrieren. Neben Adventsauftaktgeschenken und Weihnachtsliedern gibt's dann traditionell die Spekulatius-Mandarinen-Torte.

Ein Gemeinschaftsprojekt von Hr. Feinschmeckerle und mir. Er kümmert sich um das Zertrümmern der Spekulatius-Kekse und ruft mir dann liebevoll Sätze zu, wie "Schatz, ich brauche dann jetzt die fein filetierten Mandarinen". Ja genau - filetierte Mandarinen. Ich schwinge dann das Messer - und gehe den kleinen Zitrusfrüchten an die Häute.

Aber es lohnt sich und ist mit einem scharfen Messer wirklich machbar.
Genau einmal im Jahr ;-)


Für die Torte (ca. 12 Stücke):
  • Springform (26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen
  • 75 g Butter schmelzen
  • 200 g Gewürzspekulatius in Gefrierbeutel geben, mit Wellholz drüber gehen und fein zerkleinern
  • Mit Butter mischen und auf den Boden geben, festdrücken, 30 Minuten kalt stellen
  • 3 von (insgesamt 8 Mandarinen) filetieren, es darf keine weiße Haut mehr sichtbar sein
  • Saft auffangen bzw. aus dem "Abfall" pressen
  • 8 Blatt Gelatine nach Packungsanweisung in Wasser einweichen
  • 400 g carrageenfreie Bioschlagsahne steif schlagen und kühlen
  • 500 g Magerquark, die Hälfte vom Mandarinensaft und
  • 125 g Zucker und
  • 1 Päckchen Vanillezucker glatt rühren
  • Rest Mandarinensaft erwärmen, ausgedrückte Gelatine zugeben, auflösen und mit 1 - 2 EL der Creme verrühren
  • Erst dann übrige Creme unterrühren
  • Dann die klein geschnittenen Filets der 3 Mandarinen zugeben
  • Im Anschluss vorsichtig die geschlagene Sahne unterziehen
  • Creme auf den Bröselboden streichen
  • Torte 3 h kühlen - am besten im Schnee unter Aufsicht des Weihnachtsmanns :-)


  • Torte vom Formrand lösen, auf Tortenplatte setzen 
  • 5 Mandarinen filetieren, auf Küchenpapier setzen und etwas abtropfen lassen
  • Die Torte damit dekorieren


Ich wünsche Euch viel Freude mit der tolle, eine wunderbare Adventszeit und schöne Weihnachtsfeiertage!