Freitag, 21. Dezember 2012

Orangenparfümierter Nougat Gugelhupf nach esskultur.at

Die Suche nach Pomeranzen gestaltete sich als schwer. Nach Bio-Pomeranzen unmöglich. Da mir der Kuchen von Katha nicht mehr aus dem Kopf ging, mussten jetzt einfach Bio-Orangen als Alternative herhalten.

Nussnougatcreme war vom Weihnachtsbacken noch genug da. Als Kind war ich immer ganz heiss darauf, habe aber kein Nut***a bekommen. Die Alternative wäre keine gewesen (die Variante aus dem Biomarkt fand ich damals einfach schrecklich). Jetzt steht die Monstergröße rum und ist stinksauer, weil sie niemand beachtet ;-)


Ich bin wirklich begeistert. Der Kuchen wird bei uns häufiger auf den Tisch kommen. Luftig, locker. Zarter Nougatgeschmack, dazu die leichte Orangennote. Herrlich!


  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Gugelhupfform mit Butter ausfetten, mit Mehl bestäuben, ausklopfen
  • 250 g Mehl (405) mit
  • 1/2 Packung Weinsteinbackpulver vermischen
  • 3 Bioeier trennen, davon
    • Eiweiss zu festem Schnee schlagen
    • Eigelb in Schüssel geben
  • 250 g Bioschlagsagne (carrageenfrei) halb steif schlafen (wichtig!), unter weiterem schlagen
  • 200 g Zucker und
  • 1 EL bzw. 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen
  • Eigelb einrühren
  • Eischnee abwechselnd mit Mehl/Backpulvermischung unterziehen (mache ich mit Teigschaber / Gummihund)
  • 4 EL Milch,
  • 3 -4 El Nussnougatcreme und
  • abgeriebene Schale von 1 Biopomeranze / Bioorange ebenfalls unterziehen
  • Teig in Gugelhupfform geben und
  • Ca. 1 h backen
Ein toller Wochenendkuchen!