Montag, 17. Dezember 2012

Nougat Cranberry Kipferl

Beim Stöbern der Plätzchenrezepte bei Living at home bin ich gleich bei den Nougat-Cranberry-Kipferl schwach geworden. Nougat + Cranberries in einem Keks. Wahnsinn, genau mein Ding!

Die Kombi ist klasse - tückisch ist nur die Farbe. Man sieht ja schlecht, ob die Plätzchen schon Farbe angenommen haben und sie schleunigst raus müssen.... sie waren einen Tick zu lange im Ofen, so dass ich sie mit einem Stück Apfel in der Keksdose erst mal etwas "weich" bekommen musste. Dann haben sie richtig gut geschmeckt. 

Aber ehrlicherweise lange nicht so gut, wie meine neuen Cranberry-Lieblings: die Cranberry Sablés nach grain de sel.



  • 50 g Nougat mit
  • 75 g Butter glatt rühren
  • 50 g Cranberries fein hacken mit
  • 170 g Mehl (Weizen 405) und
  • 1 Prise Salz und
  • 130 g Puderzucker und
  • 60 g gemahlene Mandeln und
  • 1 Ei zur Nougatbuttermasse geben
  • Einen glatten Teig kneten
  • Teig in 2 Rollen (Durchmesser ca. 3 cm) formen, 2 h kalt stellen
  • Rollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden, zu Kipferln formen
  • Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und
  • Bei 180 Grad ca. 12 Minuten backen (ich: 8-10) - siehe oben - man sieht nicht, ob sie schon dunkel sind...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen