Mittwoch, 26. Dezember 2012

Kürbispasta mit Schwarzwälder Knusperschinken

Wir kochen ja regelmäßig in der Kantine und erst kürzlich gab es wieder ein echtes Highlight. Die liebe Kollegin I hat uns Kürbispasta gezaubert mit Schwarzwälder Knusperschinken. 
Da sie aus dem Schwarzwald kommt, passt das natürlich ausgezeichnet. Kürbis lieben wir ohnehin.

Das war auch für mich auch eine völlig neue Variante - die ich aber sicher nicht zum letzten Mal gegessen habe. War einfach zu lecker!



Für 4 - 6 Personen:

  • Einen Hokkaido Kürbis (ca. 1,2 kg) halbieren, Kerne, faseriges Fruchtfleisch entfernen, in Schnitze schneiden, schälen
  • Das Fruchtfeisch grob raspeln (Küchenmaschine oder von Hand)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln schälen, fein würfeln
  • in 40 g Butter anschwitzen
  • Kürbisraspeln dazu geben
  • Würzen mit:
    • Kümmel
    • Paprika
    • Salz
    • Pfeffer
  • Unter Wenden garen, das Gemüse soll nicht zu weich sein
  • Pasta (Bandnudeln) ins Wasser geben, als dente köcheln
  • Mit Kürbisgemüse und
    • 2 Tassen Gemüsebrühe und
    • 150 g saure Sahne vermengen
  • 100 g Schwarzwälder Speck in Scheiben bereitstellen, Scheiben halbieren, in beschichteter Pfanne auf beiden Seiten abraten
  • Im Speckfett 50 g Kürbiskerne anrösten
  • 1 Bund Schnittlauch waschen, in 2 cm lange Stücke schneiden, zu den Kürbisnudeln geben
  • Pasta anrichten, mit Kürbiskernen und Knusperschinken dekorieren....

... sofort genießen. Und Nachschlag nehmen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen