Freitag, 9. März 2012

Weinrallye #49: Müller-Thurgau

Ehrlich gesagt ist das Thema Wein bei mir durchaus ausbaufähig. Wir haben mit der Zeit einige Lieblingsweine "ertrunken" - aber ich möchte gerne noch mehr entdecken und wissen. Wir wissen was uns schmeckt - jetzt fehlt nur noch das Hintergrundwissen.

Da passt der Aufruf von Frau Cucina Casalinga zur Weinrallye #49: Müller-Thurgau ganz ausgezeichnet. Eine Rebsorte, deren Wein ich bisher noch nicht getrunken habe. Und ein toller Anlass aufgrund der Weinrallye mal etwas Neues zu probieren...

Achtung: hier schreibt eine Weinanfängerin... dies nur als Vorsichtsmaßnahme ;-)


Als Liebhaberin italienischer und spanischer Weine gibt es noch ein Novum: ich habe mir zu diesem Zweck einen Tropfen aus der Region besorgt. Und zwar auf dem Metzinger Wochenmarkt, wo ich gerne meine Wochenendeinkäufe tätige.


Wie ich hier nachgelesen habe, sollte der Rivaner nicht gegen die Regeln verstossen. Mich sprach sofort die Flasche an - hübsches Label und ein goldgelber, einladender Wein.

Metzinger Weine sind ja weit bekannt - ich selbst habe selten Weine aus der Region getrunken. Dafür sehe ich häufig Shoppingbesucher aus aller Welt kistenweise Wein einladen, wenn ich die Büchereikelter besuche!

Brauner Jura und vulkanischer Boden machen Metzingen und Umgebung zu einem ganz besonderen Weinbaugebiet. Am Fusse der schwäbischen Alb werden die Erzeugnisse auch gerne "Tälesweine" genannt. 

Mein Täleswein, der Rivaner Jahrgang 2009 stammt von der Familie Reusch aus Metzingen-Neuhausen und kostete knapp 5€.

Ich habe einen ganzen Abend (und fast eine ganze Flasche ;-) gebraucht, um festzustellen, dass ich ihn sehr gerne trinke. Ehrlich gesagt hatte ich ziemliche Vorbehalte was das Thema "halbtrocken" angeht. 
Erstmals habe ich meine Vorurteile zugunsten einer ausgezeichneten Scheurebe zurückgestellt. 
Auch der Rivaner hat mich überzeugt, dass halbtrocken nicht gleich "süss" bedeutet, sondern eher süffig. 

Fazit: ich habe einen für mich runden und stimmigen Wein kennengelernt, den ich sicherlich noch häufiger als Alltagswein kaufen werde. 

Und nicht nur den - ich werde mich langsam durch die regionalen Weine trinken! Und aus dem Weingebiet Metzingen berichten :-)

Kommentare:

  1. Und so kommt man auf neue Wege - vielen Dank fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen
  2. Die Weinrallye zwingt einen dazu, mal was Neues zu probieren.

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich ja extrem cool!
    Ein Wein meines Schwiegerbruders bei Euch im Blog :-)
    Hier mein Beitrag zur Weinrallye #49.

    AntwortenLöschen
  4. @ Nathalie & Robert: .. und macht richtig Spass! Freue mich schon jetzt auf #50

    @ Pfholm: das ist ja witzig ... habe heute gleich was Neues bei ihm gekauft... dieses Mal einen Lemberger!

    AntwortenLöschen