Sonntag, 25. März 2012

Der perfekte Käsekuchen

Seit Nathalie den klassischen Käsekuchen gebloggt hatte, steht er auf meiner Nachbackliste. Es kam immer etwas dazwischen. Zu verarbeitende Äpfel, kein Quark im Haus... Endlich hat es geklappt. Und wir sind völlig begeistert. Auch wenn wir auf die Rosinen verzichtet haben, ist dies ganz sicher DAS Käsekuchenrezept - vor allem weil der Kuchen so saftig und locker ist.


Einen Mürbeteig erstellen mit folgenden Zutaten:
  • 200 g Weizenmehl (405)
  • 120 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Teig eine Stunde kalt stellen

Den Guss erstellen:
  • 500 g Magerquark und
  • 500 g Quark (20%) und
  • 1/8 Liter Sauerrahm und
  • 200 g Zucker und
  • 4 Eigelb und
  • 1 Tl Speisestärke mit dem Schneebesen oder der Küchenmaschine zu einer glatten Masse schlagen



  • Backofen auf 175 Grad vorheizen
  • Springform mit Butter fetten und den Mürbeteig auslegen, einen kleinen Rand hochziehen
  • 4 Eiweiss steiff schlagen
  • Mittels Schneebesen nach und nach Eiweiss unter die Quarkmasse ziehen, so dass eine lockere Masse entsteht
  • Masse in die Springform einfüllen
  • Ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen

Kuchen gut auskühlen lassen und genießen!

Dies ist gleichzeitig mein Sonntagssüss... gesammelt von Katrin Lingonsmak.