Mittwoch, 22. Februar 2012

Speedcooking Zucchini-Pasta

Das Motto des Blogevents von Zorra und Alex lautet Speedcooking - und das spricht mich mehr als an.


Nicht unbedingt abends und am Wochenende, da geniesse ich es zu kochen sondern eher mittags. Dann kochen wir häufig mal mit unserer Büro-Kochgruppe. Jeder schnippelt - der neue Kollege ist als Salatschleuderexperte ein Ass - und meine Bürotischnachbarin gibt als Dressingexpertin alles!

Ich improvisierte gestern ein wenig Pasta. Hatte noch knackige Zucchini vom Bio-Marktstand und dann ging's schon los...


  • 2 Schalotten würfen, in
  • wenig Olivenöl anbraten
  • 4 Zucchini in kleinen Scheiben (ganz fein - dann geht's schneller) dazu geben und mit braten
  • mit einer Tasse Gemüsebrühe und 
  • 2 EL Tomatenmark ablöschen
  • 1 Glas Ofentomatensauce dazu geben
  • Mit 100 ml Sahne verfeinern
  • 500 g Pasta kochen (Schnell-Koch-Trick: etwas Wasser mit Salz im Topf erhitzen, parallel Wasser im Wasserkocher kochen - erst dann in den Topf geben) ... und ja - seit wir einen Profi-Sportler in unserer Runde haben, schaffen wir zu 3. die 500 g - wir Mädels 250 g und er den Rest! ;-)
Am liebsten essen wir dazu Cellentani - diese mit der Sauce mischen und sofort servieren...
Und nach Wunsch mit frischem Parmesan bestreuen!

20 Minuten und wir haben ein frisches, leckeres Pastagericht - dazu gibt's sogar einen knackigen Salat. Auch wenn ich denke, wir sind die einzige Büroküche, die über eine Salatschleuder verfügt ;-)


Ähnlich:

Kommentare:

  1. Dann gibt mal Speed und hau mir was auf den Teller von den leeeckeren Nüdelchen ;)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Feinschmeckerle. Hut ab! Eine Büroküchenclubgruppe fände ich auch super. Klasse Rezept. Unproblematisch und schnell. Genau richtig für DOOF-Tage. Hab Dank dafür. Ganz liebe Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Feinschmeckerle,
    ich habe gerade eben durch die Zusammenfassung bei Uwes Event Cookbook of Colours Deinen schönen Blog entdeckt und mich gleich mal bei Dir abonniert.
    LG von Sabine

    AntwortenLöschen
  4. @ Kerstin: *nudelnrueberschieb* ;-)

    @ alex: stimmt! mit pasta werden doof-tage zu wenigstens-noch-gut-gegessen-tagen :-)

    @ Sabine: das freut mich :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das hört sich aber verdammt lecker an :) Da bekommt man ja glatt Hunger.
    Ich arbeite seit einigen Jahren in einem Pflegeheim in der Küche. Ich glaube dieses Gericht werde ich mal nachkochen für meine Bewohner. Zum Glück haben sind wir eher eine kleine Einrichtung, sodass man da auch mal ausgefallenere gerichte kochen kann :)
    Insgesamt mag ich diese Seite sehr und werde bestimmt noch öfter hier vorbeischauen! Schön :)

    AntwortenLöschen
  6. Klingt total lecker, das könnte auch was für mich sein, allerdings muss ich dann erst die Ofentomatensauce machen, aber ich hab auch noch Zucchiniaufstrich da, der super in Saucen kommt, das könnte auch noch ne tolle Zugabe sein... na mal schauen, vielleicht schon nächste Woche ;)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
  7. @ Pflegeheim Leipzig-Ewald

    Dieser Kommentar freut mich ganz besonders - würde mich sehr freuen, wenn den Heimbewohnern diese Pasta so gut schmeckt, wie mir :-)

    @ Stephi: Du kannst auch eine ganz normale Tomatensauce nehmen, kein Problem! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das schmeckt - und wie! :) Das kann ich bestätigen. Denn ich koch's mir so ähnlich auch ab und an mal. Manchmal überbacke ich es noch kurz mit Käse..... :D

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  9. @ Sarah-Maria: das könnte ich wirklich immer essen... den käse-tipp werde ich auch mal ausprobieren. danke :-)

    AntwortenLöschen