Donnerstag, 6. Januar 2011

Quiche mit Zucchini, Schinken & Käse


Ich liebe Quiches. Und seit Weihnachten erfreue ich mich nicht mehr nur am Geschmack, sondern auch an meiner neuen, herzallerliebsten, gepunkteten, knallroten Quicheform.
Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich sie im Schaufenster sah. Und dann gab es sie von den Schwiegereltern zu Weihnachten, was mich besonders gefreut hat.

Seitdem ist sie im ständigen Einsatz. Vor allem, da sich Quiches ja auch ausgezeichnet als Büro-Lunch eignen und mich vor der Ekel-Kantine bewahren.

Eine der Lieblingsquiches ist die Variante Zucchini mit Schinken und Käse.

Hier habe ich erstmals Teig und Guß von Frau Cucina Casalinga ausprobiert, weil für das bisherige Rezept Eier und Butter nicht gereicht hätten. Ein Glück: denn die Quiche schmeckt uns nach dem neuen Rezept sehr gut. Und auf die eingesparten Butter - und Sahnekalorien verzichten wir gerne.

Für den Teig 200 g Weizenmehl mit 20 Ml Milch, 1 Ei, 80g kalter Butter, je 1 Prise Zucker und Salz zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

In Klarsichtfolie 30 Minuten im Kühlschrank gehen lassen. Danach die gebutterte Quicheform damit auskleiden.

Parallel 1 mittelgroße Zucchini in feine Scheiben schneiden, 200 g gekochten Schinken vom (falls vorhanden) Fettrand befreien und würfeln. Beides mischen, leicht salzen, pfeffern und mit italienischen Kräutern würzen und in die Quicheform geben.



Ich reibe gerne einen Hauch Käse (in diesem Fall Emmentaler) über die Füllung.
Danach 100 Ml Sahne, 150 Ml Milch, 1 Ei verquirlen. Mit einem Hauch Piment d'Espelette würzen und die Zucchini-Schinken-Käse-Mischung damit übergießen.



Die Quiche bei 200 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.


Tipp: vor dem Anschneiden eine Weile stehen lassen. Wir essen die Quiche am liebsten lauwarm.

Dazu ein Feldsalat mit Vinaigrette und ein Glas Syrah - und der Abend ist gerettet!

Kommentare:

  1. Die Form ist ja wirklich klasse - die hätte ich auch gerne. Den Inhalt übrigens auch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Petra, die Form war typisch Liebe auf den ersten Blick. Und der Inhalt ist auch ganz formidabel :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept klingt sehr lecker :-))) Aber mich würde es wirklich auch sehr interessieren, wo man diese Form kaufen kann!?!?!??!

    AntwortenLöschen