Sonntag, 14. November 2010

Mühle Wannweil

Die neue Backleidenschaft bringt mit sich, dass sich mein Mehlverbrauch rasant steigert.
Also macht ein Besuch in einer Mühle durchaus Sinn...


Die Obere Mühle in Wannweil bietet alles, was das Bäckerherz begehrt. Eine riesige Auswahl an verschiedenen Mehlsorten, Hülsenfrüchten und Backzubehör - und obendrein eine total freundliche Beratung.

Und auch die Tierwelt wird nicht vergessen. Es gibt auch eine riesige Auswahl an diversen Futtermitteln mit netten Markennamen, wie z.B. "Fohlengold" oder "Mauser forte".


Kaufen kann man so ziemlich alle Verpackungseinheiten. Ich habe mich zu Beginn mit 2,5 "Säckchen" der wichtigsten Mehlsorten eingedeckt.


Und natürlich durfte auch das schwäbische Spätzle-Mehl nicht fehlen. Damit wird das schwäbische Nationalgericht noch viel leckerer.

Interessant ist auch ein Blick hinter die Kulissen, wo die "Profis" einkaufen.
Ich hoffe, dass sich dort niemals eine Mottenfamilie niederlässt ;-)


Die Mühle Wannweil hat von Montag bis Samstag von 8 - 12 Uhr geöffnet. Bis auf Mittwoch und Samstag auch von 14 - 18 Uhr.

Weitere Infos, Backrezepte und Infos rund um das Thema Mehl gibt's auf der Website.

Montag, 1. November 2010

Nachgebacken: Paderborner Landbrot

Ja, man kann es sagen. Das Backfieber ist bei mir ausgebrochen. Das wundert mich ein bisschen, braucht es dazu doch viel Geduld. Und die habe ich - zumindest unter der Woche - nicht immer.

Besonders das "Paderborner Landbrot" von Petras Brotkasten erfordert doch einige Geduld.
Ich wollte mich dieser Herausforderung stellen.


Der Sauerteig von Frau Kuechenlatein ist super drauf und hat sich bei mir wirklich gut eingelebt. So unterstützte er mich auch bei diesem Brot-Projekt äußerst zuverlässig.


Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schon der Duft ist ein Knaller. Und auch die Krume sieht super aus. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass das Paderborner Landbrot bei uns ein absoluter Dauerbrenner wird.

Nach