Samstag, 25. September 2010

Tornados an der Ostsee

Gleich unser erster Tag in Ahrenshoop war recht stürmisch und windig - genau das, was ich am Meer so mag.

Und so sahen wir bei unserer ersten Strandwanderung draußen auf dem Meer einige Windhosen. Schätzungsweise 20 km von uns entfernt bot sich uns ein besonderer Anblick.




Sehr beeindruckend. Gut, dass es uns nicht so traf wie Warnemünde. Hier gab es 5 Verletzte, als ein Tornado die Strandpromenade aufmischte.

Frischer geht's kaum


Unser Sommerurlaub an der Ostsee bescherte uns allerlei kulinarische Highlights. Als Süddeutscher kann man von einer solchen frischen Fischauswahl oftmals nur träumen (außer man gibt sich mit selbst geangelten Forellen zufrieden).




Toll gegessen haben wir im rustikalen Imbiss vom Räucherhaus am Hafen von Ahrenshoop.


Der ca. 2 Stunden sanft geräucherte Lachs war ein echter Genuss. Dazu eine Scheibe Brot. Ein einfaches, aber delikates Essen.