Sonntag, 23. Mai 2010

(Vermeintlich) Spanischer Championsleague-Abend mit Espetadas



Da der Herr des Hauses Bayern-Fan ist, sollte der Abend des 22. Mai auch thematisch zum Fussball-Großereignis passen. Der Tag begann mit einem zünftigen Weisswurstfrühstück. Abends sollten dann spanisches Grillgut für die kulinarische Untermalung des sportlichen Ereignisses sorgen.


Espetadas sollten es sein, das Rezept recherchiert vom Herr des Hauses. Dazu ein paar spanische Leckereien (Chorizo, Oliven, eingelegte Artischocken) ... dass es sich bei den Espetadas um eine portugiesische Spezialität handelt, habe ich erst kurz vor Anpfiff rausgefunden. Ob dieser kulinarische Fehler den Portugiesen Mourinho gestärkt und somit zum Scheitern der Bayern geführt hat? Man wird es nie erfahren...

In jedem Fall waren die Spiesschen so delikat, dass wir sie bald wieder grillen werden...


ESPETDAS
(für 4 Personen)

800 g zartes Kalbfleisch (wir hatten Nuss) parieren und in kleine Würfel schneiden

Marinade ansetzen aus:
3 klein geschnittenen Knoblauchzehen
2 zerbröselten Lorbeerblättern
klein geschnittener frischer Petersilie, Majoran, etwas Rosmarin
6 EL Rotwein
3 EL Olivenöl
Pfeffer
Piment d'Espelette

Fleischwürfel über Nacht, mindestens aber 8-10 Stunden darin einlegen (am besten in einem engen Gefrierbeutel, damit die Marinade schön einziehen kann)

Aufspiessen, grillen, salzen (ich salze erst kurz vor dem Verzehr mit Fleur de Sel) - und genießen!