Sonntag, 13. Juni 2010

Südtiroler Spezialitäten in Stuttgart - Café Meran

Neben den Südtiroler Stuben von Alfons-Schuhbeck verbinde ich die nördlichste Provinz Italiens nur noch mit gutem Essen und Trinken, sowie Markus Lanz - dem Dompteur einer Vielzahl von Fernsehköchen beim ZDF.
Im Stadtteil Bad Cannstatt (mit der subjektiv gefühlt höchsten Dönerdichte Deutschlands) hat nun direkt am Marktplatz die gebürtige Meranerin Berta Stimpfig das Meran - Café und Genuss eröffnet. Chic und trotzdem gemütlich eingerichtet, mit tollem Außenbereich kann man nun aus Kuchen-Spezialitäten oder einer Wochenkarte wählen. Daneben gibt's Südtiroler Spezialitäten auch zum Mitnehmen.
Das Meran ist ein echtes Kleinod in Cannstatt. Essen & Trinken schmecken - sind aber für die "Mittagspause" zu hochpreisig. Gerade, da die Mittagstisch-Konkurrenz in nächster Nähe recht hoch ist. Für Pasta mit (zu dezent gewürztem) Tomatensugo sind knapp 10€ einfach zu teuer - gerade im Schwabenland. Der Rucola-Salat mit Rauchfleisch und Parmesan schmeckte uns ganz ausgezeichnet und war sein Geld wert. Dazu gab es frische Vinschgauer - ideal bei den Temperaturen.
Ein Flop war der Espresso - zu dem man auch "Mini-Kaffee" sagen könnte, dessen Konsistenz hatte er. Von Crema keine Spur. Schade, da hätten wir uns in einem italienischen Café mehr erhofft.

Fazit: trotz den für eine schnelle Mittagspause eher höheren Preisen werden wir wieder kommen. Es gibt in diesem Stadtteil kaum eine ebenso schön eingerichtete Location, die etwas anderes bietet, als den "Einheitsbrei". Der Service liess ebenfalls nichts zu Wünschen übrig. Hoffen wir nur, dass das andere Besucher ebenfalls so sehen - damit uns das Meran lange erhalten bleibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen